Nach oben

FAQ

Weiterbildungsverbund

Was macht ein Weiterbildungsverbund?

Ein Weiterbildungsverbund ist der organisierte Zusammenschluss von engagierten Ärzten, Arztpraxen und Kliniken auf regionaler Ebene mit dem Ziel, Ärzte in Weiterbildung innerhalb dieses Verbundes weiterzubilden und dabei die Infrastrukturen des Verbundes für die jeweiligen Weiterbildungsabschnitte zu nutzen.
 
Die Verbundweiterbildung bietet einem Arzt in Weiterbildung neben einem verlässlichen Partner und Ansprechpartner auch eine Kontinuität in der Weiterbildung, attraktive Rahmenbedingungen und eine Planbarkeit der Lern- und Lebensphase während der gesamten Weiterbildung.


Wo finden Interessierte einen Verbund?

Die Koordinierungsstelle hat eine Datenbank mit eingetragenen Weiterbildungsverbünden und berät individuell.
  
Ferner ist es hilfreich, dass Interessierte an einem Verbund aktiv in der jeweiligen Region und im jeweiligen Umfeld recherchieren, ob es bereits Verbünde oder Gründungsinteressierte gibt. Wenn es bereits Aktivitäten oder Interesse gibt, ist die Koordinierungsstelle eine gute Anlaufstelle zur Kooperation.


Welche Verbünde gibt es (bereits)? Wo befinden sich diese?

Die Koordinierungsstelle bietet auf ihrer Homepage eine Hessenkarte an. Auf der Landkarte ist auf einen Blick erkennbar, welche Weiterbildungsverbünde bereits gegründet wurden. Hinter jedem einzelnen Pin sind die Internetseiten der Weiterbildungsverbünde verlinkt.


Wie nehme ich Kontakt zu einem (möglichen) Verbundpartner auf?

Die Koordinierungsstelle nimmt Kooperationswünsche auf oder gibt die Kontaktdaten des Ansprechpartners eines in Frage kommenden regionalen Weiterbildungsverbunds weiter.

Alternativ ist es auch möglich, die Verbünde selbständig zu kontaktieren und die Möglichkeiten einer gemeinsamen Arbeit zu diskutieren. Auf der Hessenkarte der Koordinierungsstelle sind die Internetauftritte der Verbünde verlinkt.


Wie organisiert sich ein Verbund?

Ein Weiterbildungsverbund wird gegründet, indem alle Partner einen schriftlichen Kooperationsvertrag miteinander schließen. In diesem werden die Grundlagen der Zusammenarbeit sowie die Aufgaben der Partner definiert und die Einbindung der Koordinierungsstelle spezifiziert.

Die Partner eines Weiterbildungsverbunds organisieren alle verbundsinternen Abläufe und Verfahrenswege in enger Abstimmung untereinander.


Wie kann man sich bei der Koordinierungsstelle registrieren?

Ein Verbund nimmt mit der Koordinierungsstelle Kontakt auf und lässt sich von ihr beraten.


Welche (gesetzlichen) Vorgaben gibt es? Was wird empfohlen?

Die Vorgaben der Weiterbildungsordnung, Ärzte-ZV und SGB V sind einzuhalten.

Weiterbildungsbefugte benötigen eine gültige Weiterbildungsbefugnis, die von der Landesärztekammer ausgestellt wird.

Die Koordinierungsstelle empfiehlt, als Handlungsgrundlage einen verbindlichen Kooperationsvertrag zwischen allen Partnern eines Weiterbildungsverbunds abzuschließen.


Welche Vorlagen gibt es?

Den registrierten Partnern der Koordinierungsstelle wird bei Bedarf gerne ein Muster für eine Kooperationsvereinbarung zur Verfügung gestellt.


Kann ein Verbund erweitert werden?

Ein Weiterbildungsverbund kann erweitert werden. Prinzipiell ist eine Erweiterung wünschenswert, da diese die regionalen Infrastrukturen und Ressourcen innerhalb eines Verbundes verbessert, was der inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung der Weiterbildungsabschnitte der Ärzte in Weiterbildung zu Gute kommt.
  
Bei einer Erweiterung eines Verbundes ist zu beachten, dass alle Kooperationspartner mit der Erweiterung um den neuen Partner einverstanden sind. Selbstverständlich müssen alle Vorgaben - etwa die der Weiterbildungsordnung - weiterhin eingehalten werden.


Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Für Verbünde ist der Koordinierungsstelle bisher kein einheitliches Förderprogramm bekannt. Wenn ein Weiterbildungsverbund in seiner Region alle Möglichkeiten ausgeschöpft hat, um etwaige Fördermittel zu erhalten, nimmt die Koordinierungsstelle gerne dessen jeweilige Erfahrungen - Erfolge oder auch Misserfolge - auf. Die Koordinierungsstelle gibt Weiterbildungsverbünden gerne noch Tipps um regionale Partner auf den Verbund aufmerksam zu machen.


Welche Vorteile hat die Koordinierungsstelle?

Die Koordinierungsstelle ist ein verlässlicher Partner, der die Landkarte an weiterbildungswilligen und -befugten Ärzten und Weiterbildungsverbünden kennt und individuell beraten und unterstützen kann. Die Koordinierungsstelle verfügt über Know-How im Weiterbildungssektor der Allgemeinmedizin kompetente Kooperationspartner.
 
Die Koordinierungsstelle liefert organisatorische und dadurch zeitliche Entlastung und bietet eine qualitativ hochwertige Weiterbildung.


einen Moment bitte